Ausgangspunkt Einzelcoaching Seminare Wegbegleiter Warum WanderCoaching Ort Stimmen Kontakt

„Warum WanderCoaching?” werden wir oft gefragt. Üblich ist doch, dass man sich zum Coaching im Raum trifft und „ungestört” an dem Thema arbeitet.

Wir haben festgestellt, dass Bewegung den Coaching-Prozess unterstützt, aus verschiedenen Gründen:

  • Der ganze Organismus wird aktiviert, der Stoffwechsel wird angeregt, die Sinneseindrücke sind vielfältig, das Auge kann sich entspannen, die Farben, Geräusche, Gerüche der Natur wirken erholsam auf die Psyche. Der Atem geht tiefer, wird weiter.
  • Die Natur gibt Raum, Begrenzungen werden aufgehoben.
  • In der Natur gibt es viele Metaphern und Symbole, in denen sich der eigene Zustand wiederspiegelt.
  • Stille und das Heraustreten aus dem Gedankenkarussell ist in der Natur möglich und gut aushaltbar, z.B. im Wald, an einem Bach, auf einem Berg. Das Wesentliche, das Gesunde, das eigene Potential wird spürbar – der Weg hin zur Lösung sichtbar.
  • Die Natur erleichtert uns, Zugang zu einer Ebene in sich zu finden, die kraftvoll, klar und unbelastet ist. Man löst sich aus dem Problemkontext des reinen drüber Nachdenkens und gewinnt Überblick
  • Andere Bewegungselemente, die wir beim Coaching einsetzen wie z.B. Bogenschießen oder Golf, ermöglichen darüber hinaus, sich selbst und den eigenen Umgang mit Herausforderungen im Spiegel eines äußeren Erlebnisses kennenzulernen und dabei so manche überraschende Erkenntnis zu gewinnen.
  • Und nicht zuletzt: Das Finden seines Weges beim Gehen ist gesund!

Und natürlich arbeiten wir mit Ihnen auch im Raum, wenn es sinnvoll und nötig ist.

Impressum